Zum Inhalt springen Zur seitlichen Navigation springen Zur oberen Navigation springen

Unsere letzte Innungsversammlung

21.11.2017
in der Kreishandwerkerschaft

Bis auf den letzten Platz war der große Saal in der Kreishandwerkerschaft am belegt.
Die Innungsversammlung stand ganz unter dem Themenschwerpunkt ,,Registrierkasse/Belegaufbewahrung im Visier des Steuerrechts". Die Anwesenden Mitglieder und Gäste lauschten dem Interessenanten Vortrag von Steuerberater Jürgen Bitsch. Es gab viele Fragen und Diskussionen rund um das brisante Thema „offene Kasse oder nicht“, Richtsätze der Betriebsprüfungen und Lohngestaltung.Nach der Versammlung stand Herr Bitsch noch für weitere Fragen zur Verfügung.
Der Bericht des Obermeisters Mike Engels trug die Überschrift die zum Nachdenken anregte. „Gute Nacht Deutschland“. Er fasste die katastrophale politische Situation zusammen, die es in den rund 68 Jahren Politikgeschichte so noch nie gegeben hat. Gibt es nach dem Verhandlungsabbruch einer regierungsfähigen Jamaikakoalition Neuwahlen oder doch lieber eine Minderheitsregierung?!
Freuen durften wir uns über die neuen Ausbildungstarife  im Friseurhandwerk. Rund 15% wurden diese zum 01. Dezember 2017 angehoben und werden zum 01.08.2018 noch einmal deutlich angepasst. Vor Weihnachten wird der Wirtschaftsausschuss mit Verdi auch über die Gesellentarife sprechen. Hoffen wir auf gute Verhandlungen.
Des Weiteren wurde eine Satzungsänderung der Fachgruppe beschlossen. In die Fachgruppe dürfen nun auch Arbeitnehmer/-innen gewählt werden, die in einem Innungsbetrieb beschäftigt sind und mindestens  eine erfolgreiche Gesellenprüfung abgeschlossen haben. Der Hauptgrund der Änderung war, dass es kaum möglich ist, ein selbstständiges Innungsmitglied für den Fachbeirat zu gewinnen.
Nachgewählt zur stellv. Meisterbeisetzerin des Gesellenprüfungsausschusses und Kosmetikgewerbes wurde Jaqueline Schott.
Zur neuen Fachbeiratsleiterin wurde Vera Buchholz gewählt und zur Vorsitzende der Fachsparte Kosmetik Stephanie Vacek.
Die Haushaltslage der Innung, so konnte Geschäftsführerin Julia Paffenholz berichten, sei ausgeglichen.
Abschließend gab es noch Ehrungen für unsere verdienstvollen Berufskolleginnen und Berufskollegen zum 25-jähringen Betriebsjubiläum Maria Giartimidu, zum 40-jähringen Betriebsjubiläum  Eckart Seeger und Wolfgang Rosendahl und zum 50-jähringen Betriebsjubiläum durch Obermeister Mike Engels.