Zum Inhalt springen Zur seitlichen Navigation springen Zur oberen Navigation springen

Überbetriebliche Ausbildung

Die Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

wird ergänzt durch 3 Wochen überbetriebliche Ausbildung, die während der Ausbildung verbindlich durchgeführt werden müssen.

Die überbetriebliche Ausbildung für Auszubildende im Bereich der Friseur- und Kosmetik-Innung Köln, wird für die Unter- und Mittelstufe durchgeführt in der:

Friseur- und Kosmetik-Innung Köln
Richard-Wagner-Str.32-34
50674 Köln
Tel.: 0221-2526237/252629
Fax: 0221-251116
innung@friseure-koeln.de
www.friseure-koeln.de


Die überbetriebliche Ausbildung für Auszubildende im Bereich der Friseur-Innung Köln, wird für die Oberstufe durchgeführt bei der Handwerkskammer zu Köln:

Bildungszentrum Butzweilerhof
Hugo-Eckener-Straße 16
50829 Köln
Tel.: 0221-2022666
Fax: 0221-2022510
bz-butz@hwk-koeln.de
www.bz.hwk-koeln.de


In den Kursen der überbetrieblichen Ausbildung werden folgende Inhalte vermittelt:

 Kurs

Thema 

Dauer (Wochen) 

 FRI1/09 

 Klassische Friseurtätigkeit

 1

 FRI2/09 

 Modische Friseurtätigkeiten

 1

 FRI5/09 

 Dekorative Gestaltung von Haar (Coloration) und Gesicht (Make-up)

 1

 


Thema der Unterweisung FRI 1/09

Lehrgangsdauer:         

  • 1 Arbeitswoche (39,5 Std) – 5 Arbeitstage
    - unterbrochen durch den Berufsschultag

Stoffplan

  • Formveränderung
    - Papillotiertechnik, Volumenentwicklung, Dauerwellwicklung mit Einsatz von Wellmitteln, ggf. Wasserwelle

  • Frisurengestaltung mit Kamm, Bürste und thermischen Geräten

  • Zwei Basisdamenhaarschnitte am Medium einschl. Planung
    - Grundlängenbestimmung und Graduierung, Stufenhaarschnitt

  • Klassischer Herrenhaarschnitt am Medium einschl. Planung
    - Klassischer Faconhaarschnitt, klassische Föhntechniken

  • Analyse, Beurteilung, Pflege, Service
    - Kundenwünsche ermitteln
    - Haar- und Kopfhautbeurteilung
    - Kunden beraten
    - Pflege- und Behandlungsplan erstellen

  • Kopfmassage
    - Verschiedene Massagetechniken

  • Fachgespräch über einen Arbeitsauftrag (Kundenwunsch) führen


Thema der Unterweisung FRI 2/09

Lehrgangsdauer:        

  • 1 Arbeitswoche (39,5 Std) – 5 Arbeitstage
    - unterbrochen durch den Berufsschultag

Stoffplan

  • Beratungsgespräch (Gesprächssimulation)
    - Kundenwünsche ermitteln und Kunden beraten
    - Behandlungs- und Serviceplan erstellen
    - für den Auftrag einen Arbeitsplan mit erforderlichen Techniken erörtern

  • Modische Damenfrisurengestaltung mit 2 Damenhaarschnitten und Styling am Medium
    - aktuelle Schneidetechniken, z.B. Slicen, Pointen usw.
    - Styling der Frisurengestaltung mit thermischen Geräten

  • Modischer Herrenhaarschnitt mit Styling und Planung

  • Modische Farbgestaltung der Frisuren
    - Vorstellung von verschiedenen Färbetechniken
    - Erarbeiten einer Farbtechnik mit frisurenspezifischen Merkmalen

  • Dekoratives Make-up
    - Make-up unter Berücksichtigung verschiedener Gesichtsformen erstellen


Thema der Unterweisung FRI 5/09

Lehrgangsdauer:

  • 1 Arbeitswoche (39,5 Std) – 5 Arbeitstage

Stoffplan

  • Dekorative Gestaltung von Haar
    - Kreatives Gestaltungskonzept und Erstellen eines Behandlungsplanes
    - Grundlagen farblicher Gestaltung, Farbtyp bestimmen, Haarfarben zuordnen, Besonderheiten einer oxidativen Haarfarbe, Hellerfärbung, Blondierung, Stufenfärbung
    - Farbrezepturen und Farbmischungen, Farbmengenkalkulation
    - Ausführen verschiedener Farb- und Strähnentechniken
    - Freihandtechniken
    - Farbkorrekturen ausführen

  • Make-up-Gestaltung
    - Erstellung eines Make-ups für verschiedene Anlässe unter Berücksichtigung des Kundenwunsches, der Gesichtsform, der Gesamterscheinung und des modischen Trends.


Die überbetriebliche Ausbildung der Lehrlinge

ist als Teil der betrieblichen Ausbildung fest im dualen Ausbildungssystem der handwerklichen Berufsausbildung verankert. Nach den Rechtsvorschriften der Handwerkskammer zu Köln ist jeder Auszubildende zur Teilnahme verpflichtet. Der Ausbildungsbetrieb unterliegt gleichzeitig der Freistellungsverpflichtung und hat den Auszubildenden zum regelmäßigen und uneingeschränkten Besuch der Schulungsmaßnahme aufzufordern.
Für die Kölner Auszubildenden finden zwei dieser Lehrgänge in der Berufsförderungsstätte unserer Innung statt. Die Fachausbilderin Monika Kleefuß, welche seit 2006 für die Innung tätig ist unterrichtet sowohl den FRI1/09 als auch den FRI2/09.

Foto Monika Kleefuss

 

 

 

 

 

 

 

 

                             

 

       Monika Kleefuß